zu aok.de
AOK-Logo
#
Hotline
für AOK-Versicherte

Datenschutz

Die AOK schützt personenbezogene Daten und informiert darüber, welche Daten gespeichert und wie sie verwendet werden. Die AOK hält sich an die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz. 

Der Schutz Ihrer Daten unter www.adhs-elterntrainer.de

Bei der Benutzung unseres Webportals bleiben Sie grundsätzlich anonym – es sei denn, Sie möchten Kontakt mit uns aufnehmen. Bestimmte Funktionen unseres Webportals sind nur möglich, wenn zuvor ein Nutzerkonto registriert wurde und der Nutzer sich angemeldet hat. Es ist uns wichtig, dass Sie jederzeit wissen, wann wir welche Daten speichern und wofür wir diese verwenden. Jedes Eingabeformular vor Registrierung Ihres Nutzerkontos enthält deshalb eine konkreten Hinweis zur Verwendung der Daten. Die Registrierdaten werden ausschließlich innerhalb des ADHS-Elterntrainers zur Bereitstellung und Zuordnung der technischen Funktionalitäten (z. B. Speichern von Arbeitsblättern und Verlaufsprotokollen, E-Mail-Remindern) genutzt. Sie können die meisten Inhalte des ADHS-Elterntrainers auch ohne eigene Registrierung sehen und nutzen.

Ein Widerruf Ihres Einverständnisses zur Datenschutzerklärung ist jederzeit möglich, indem Sie Ihr Profil löschen. Sie finden diese Funktion unter „Mein Konto“.

Ihr Browser übermittelt beim Zugriff auf unsere Onlineangebote automatisch Daten an unseren Webserver, und zwar:

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,

  • abgerufene Datei,

  • Internetadresse der verweisenden Webseite,

  • Browsertyp, -sprache und -version,

  • Betriebssystem.

 

Diese Daten werden zu statistischen Zwecken und zur Verbesserung unseres Angebots ausgewertet und im Anschluss gelöscht, sofern gesetzliche Vorschriften nichts anderes bestimmen.

Einsatz von Cookies

Die AOK verwendet zum Zweck der Webanalyse die als Cookies bekannte Technologie. Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem PC abgelegt werden. Dabei kommen zwei verschiedene Arten von Cookies zum Einsatz: sogenannte Session-Cookies (auf eine Sitzung bezogen) sowie dauerhafte Cookies. Die allgemeinen Session-Cookies beinhalten keine personenbezogenen Daten und verfallen nach Ablauf der Sitzung. Sie dienen der Verbindungssteuerung und Navigation und ermöglichen Ihnen eine komfortable Nutzung unseres Internetangebots. 

Die für die Webanalyse verwendeten Cookies werden von der AOK zu statistischen Zwecken gespeichert und ausschließlich im Rahmen der Optimierung der Online-Angebote in der Webanalyse ausgewertet. Diese Cookies verfallen nach 24 Monaten automatisch, soweit Sie die AOK-Website in diesem Zeitraum nicht erneut besuchen. Bei einem erneuten Besuch der jeweiligen AOK-Website werden diese Cookies ausgelesen. Die auf Ihrem Rechner gespeicherten Cookies enthalten ebenfalls lediglich eine Identifikationsnummer und keine personenbezogenen Angaben. Sie werden nicht dazu benutzt, den Besucher einer AOK-Website persönlich zu identifizieren. 

Ihren Browser können Sie so einstellen, dass das Abspeichern von Cookies nicht erlaubt wird. Nähere Informationen zu diesen Funktionen finden Sie in der Dokumentation oder in der Hilfedatei Ihres Browsers. Bitte beachten Sie, dass Sie einige Websites oder Teile davon nur eingeschränkt oder gar nicht nutzen können, wenn Sie die Verwendung von Cookies ausschließen. 

Datensicherheit und Verschlüsselung

Immer dann, wenn Sie gebeten werden, personenbeziehbare Daten einzugeben, werden Ihre Daten für die Datenübertragung über das Internet mit Hilfe der SSL-Verschlüsselung (deutsch "sichere Sockelschicht") geschützt, so dass sie für Unbefugte nicht zu lesen sind.

Webanalyse

Die AOK setzt marktübliche Technik ein, um ihr Online-Angebot nach Ihren Gewohnheiten weiterzuentwickeln. Zur Erstellung von Webstatistiken nutzen die AOK und ihre Kooperationspartner den Adobe SiteCatalyst der Adobe Systems Incorporated (nachfolgend „Adobe“ genannt). Mit diesem Dienst sammelt die AOK anonyme Daten, um zu analysieren, welche Rubriken und Texte auf ihren Webseiten mehr gelesen werden als andere oder wie zum Beispiel die Navigation bei den Nutzern ankommt. 

Zu diesen anonymen Daten zählen Informationen über Verweise auf die AOK-Webseiten (Referrer-Links), Browser, Betriebssysteme, Bildschirmauflösungen, Plug-ins, Spracheinstellungen, Cookie-Einstellungen, Datum, heruntergeladene Dateien und Suchmaschinenbegriffe. Darüber hinaus erfasst das System die Anzahl der Besuche, die besuchten Einzelseiten und die auf der Website und den Unterseiten verbrachte Zeit. Diese Informationen werden von Adobe an die AOK ausschließlich in Form von zusammengefassten und anonymisierten Daten bereitgestellt, die ein Abbild der allgemeinen Nutzung der AOK-Webseiten darstellen. Anonymisiert bedeutet, dass diese Daten nicht personenbezogen oder personenbeziehbar sind. 

Eine andere Nutzung der Daten oder eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Wenn Sie nicht möchten, dass die AOK diese Informationen zukünftig erhält, können Sie der Einbeziehung Ihrer Daten in die Webanalyse widersprechen. Klicken Sie dazu bitte hier.

Wünschen Sie mehr Informationen über den Datenschutz bei Adobe oder möchten Sie Ihren Widerspruch direkt bei Adobe erklären, dann klicken Sie bitte hier.

In beiden Fällen bewirkt die Aktivierung des Widerspruchs, dass auf Ihrem Rechner ein persistenter, dauerhafter (Widerspruchs-) Cookie gesetzt wird. Der Cookie führt allerdings nicht dazu, dass keine Daten mehr an Adobe übermittelt werden, sondern lediglich dazu, dass die übermittelten Daten seitens Adobe nicht mehr für die Webanalyse verwendet werden. Das Löschen dieses (Widerspruchs-) Cookies in Ihrem Browser oder mittels Bereinigungsprogrammen hebt allerdings jedes Mal Ihren erklärten Widerspruch auf.