zu aok.de
AOK-Logo
#
Hotline
für AOK-Versicherte

Hinweis: Bei den interaktiven Schritten in diesem Trainer besteht die Möglichkeit zur Dateneingabe. Die von Ihnen eingegebenen Daten werden elektronisch erhoben und gespeichert. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Berechnung und Anzeige Ihrer individuellen Trainerauswertung benutzt. Mit dem Absenden der Formulare (OK-Button) erklären Sie sich mit der Verarbeitung der Daten einverstanden. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hat Ihr Kind eine ADHS Diagnose?

Überblick

Liebe Eltern, schön dass Sie sich für das Krankheitsbild ADHS interessieren.

Das können Sie hier alles erfahren:

  • Was sind die Merkmale von Kindern mit ADHS?

  • Welche weiteren Probleme treten häufig auf?

  • Was sind die Ursachen von ADHS?

  • Wie entwickeln sich ADHS-Kinder weiter?

  • Was kann ADHS-Kindern helfen?

  • Welche Vorteile und Nachteile haben Medikamente?

Alle Inhalte in diesem Trainingsbereich stützen sich auf wissenschaftlich gesicherte Erkenntnisse sowie auf unsere langjährige klinische Erfahrung in der Arbeit mit ADHS-Kindern.

Was heißt ADHS eigentlich?

ADHS steht für „Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung“. Es bezeichnet eine Verhaltensstörung von Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen mit folgenden Merkmalen:

  • starke Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen

  • starke Impulsivität

  • ausgeprägte körperliche Unruhe (Hyperaktivität)

Neben ADHS gibt es übrigens auch andere Bezeichnungen für diese psychische Störung, wie „Hyperkinetische Störung“ oder „Aufmerksamkeitsdefizitstörung“.