zu aok.de
AOK-Logo
#
Hotline
für AOK-Versicherte

Hinweis: Bei den interaktiven Schritten in diesem Trainer besteht die Möglichkeit zur Dateneingabe. Die von Ihnen eingegebenen Daten werden elektronisch erhoben und gespeichert. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Berechnung und Anzeige Ihrer individuellen Trainerauswertung benutzt. Mit dem Absenden der Formulare (OK-Button) erklären Sie sich mit der Verarbeitung der Daten einverstanden. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Spaß- & Spielzeit

Sammeln Sie gemeinsam Spielideen!

In diesem Kapitel geht es darum, gezielt schöne Zeit mit Ihrem Kind zu verbringen!

Mit der so genannten Spaß- & Spielzeit können Sie Ihrem Kind zeigen, dass Sie Zeit haben und sich für Ihr Kind interessieren – ohne dass es dafür eine Vorleistung erbringen muss. Außerdem haben Sie die Chance, sich gegenseitig wieder von der liebenswerten Seite kennenzulernen und eine schöne Zeit ohne Streit miteinander zu verbringen.

In der Spaß- & Spielzeit:

  • geht es allein darum, miteinander Spaß zu haben,

  • geht es nicht um richtig, falsch oder „pädagogisch wertvoll”,

  • soll nicht belehrt, dirigiert oder korrigiert werden,

  • darf Ihr Kind bestimmen, was und wie gespielt wird sowie ob und wie Sie mitspielen,

  • muss sich Ihr Kind mal an keine Regeln halten. Wenn Ihr Kind bei einem Regelspiel schummelt, können Sie feststellen: „Ah, jetzt spielen wir also Mama verliert!“.

Sammeln Sie nun Ideen für die Spaß- & Spielzeit!

Bei welchen Spielen können Sie Ihrem Kind einfach folgen, ohne dass Sie den Wunsch verspüren, Ihr Kind korrigieren zu wollen?

Ideen für unsere Spaß- & Spielzeit:

1
2
3

Hinweis: Sie finden Ihre Spielideen auch in Mein Bereich.

  • Freie Spiele

  • Lego

  • Bauklötze

  • Puppen

  • Autos

  • Malen

  • Basteln

  • Tisch- und Regelspiele (sind vor allem bei Eltern sehr beliebt. Da sich das Kind an Spielregeln halten muss, kommt es hier jedoch häufiger zu Schwierigkeiten.)

Gemeinsame Computerspiele können Sie zulassen, solange sich die Spaß- & Spielzeit darauf nicht beschränkt. Gemeinsames Fernsehen ist keine Aktivität und gehört nicht in die Spaß- & Spielzeit.

Lukas’ Mutter kann vor allem bei freien Spielen Lukas’ Ideen aufgreifen und es entwickelt sich daraus ein gemeinsames Spiel. Basteln und Regelspiele versucht sie hingegen zu vermeiden. Denn mit willkürlichen Regel-Abänderungen (z. B. Schummeln) kommt sie nicht so gut zurecht und beim Basteln neigt sie dazu, Lukas’ Verhalten zu korrigieren.

Anderen Eltern geht es genau anders herum: Sie fühlen sich beim freien Spiel eher unsicher, weil es ihnen schwer fällt, die Ideen des Kindes zu erkennen und aufzugreifen. Sie kommen besser damit klar, wenn das Kind einfach bei einem Regelspiel die Regeln ändert. Manche Eltern finden das von ihrem Kind sogar richtig schlau!