1. zu den Links für Barrierefreiheit
  2. zu den Links des Benutzerbereichs
  3. zur Hauptnavigation
  4. zum Inhaltsbereich
  5. zum Ende der Seite

Hinweis: Bei den interaktiven Schritten in diesem Trainer besteht die Möglichkeit zur Dateneingabe. Die von Ihnen eingegebenen Daten werden elektronisch erhoben und gespeichert. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Berechnung und Anzeige Ihrer individuellen Trainerauswertung benutzt. Mit dem Absenden der Formulare (OK-Button) erklären Sie sich mit der Verarbeitung der Daten einverstanden. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Regeln Regeln, Aufforderungen und Bitten

Aufforderungen und Regeln sind nicht das Gleiche wie Bitten:

  • Richten Sie eine Aufforderung an Ihr Kind, so hat das Kind Ihrem Aufruf Folge zu leisten. Es darf nicht selbst entscheiden, ob es sich daran hält oder nicht.

  • Das Gleiche gilt für Regeln – das Kind hat diese zu befolgen.

  • Richten Sie dagegen eine Bitte an Ihr Kind, so darf es selbst entscheiden, ob es die Bitte erfüllt oder nicht. Sie müssen seine Entscheidung dann auf jeden Fall akzeptieren.

Häufig werden im Alltag Aufforderungen und Bitten vermischt und es funktioniert trotzdem. Bei Kindern mit ADHS ist aber mehr Klarheit nötig. ADHS-Kinder müssen ohnehin schon viel Kritik einstecken. Wenn es auf eine Bitte mit „Nein“ antwortet, hat es alles richtig gemacht! Hier darf also nicht kritisiert werden!

Wir empfehlen Ihnen daher zwei Dinge:

  • Unterscheiden Sie genau zwischen Bitten und Aufforderungen.

  • Bitten Sie Ihr Kind auch immer mal wieder um einen Gefallen, bei dem es auch „Nein” sagen darf (z. B. helfen, den Mülleimer raus zu bringen).