#
Hotline
für AOK-Versicherte

Hinweis: Bei den interaktiven Schritten in diesem Trainer besteht die Möglichkeit zur Dateneingabe. Die von Ihnen eingegebenen Daten werden elektronisch erhoben und gespeichert. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Berechnung und Anzeige Ihrer individuellen Trainerauswertung benutzt. Mit dem Absenden der Formulare (OK-Button) erklären Sie sich mit der Verarbeitung der Daten einverstanden. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Natürliche Konsequenzen

Durchführung

Wenn sich Ihr Kind an eine Regel oder Aufforderung nicht hält, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Benennen Sie zunächst die Regelverletzung und kündigen Sie die negative Konsequenz an.

  • „Du darfst deine Schwester nicht schlagen, du musst jetzt in dein Zimmer!“

  • „Du hast dein Zimmer nicht aufgeräumt. Wenn du das jetzt nicht sofort machst, darfst du heute nur 15 Minuten fernsehen.“

2. Geben Sie Ihrem Kind eine Chance: Kommt Ihr Kind jetzt der Aufforderung nach, so loben Sie es dafür.

  • „Schön, dass du jetzt aufräumst. Das freut mich! Dann darfst du heute auch deine 20 Minuten fernsehen.“

3. Geben Sie Ihrem Kind die Möglichkeit, sich zur Regelverletzung zu äußern. Sobald Sie verstanden haben, ob die Erklärung das Fehlverhalten berechtigt oder nicht, reagieren Sie entsprechend.

  • „Ich habe meine Schwester gehauen, weil sie mir mein Spielzeug weggenommen hat.“

  • „Ich habe mein Zimmer nicht aufgeräumt, weil ich Papa beim Fahrrad reparieren helfen musste.“

4. Beenden Sie das Gespräch, indem Sie begründen, warum Sie die natürliche Konsequenz umsetzen oder nicht.

  • „Du hast recht, deine Schwester darf dir kein Spielzeug wegnehmen. Das darf aber trotzdem kein Grund sein, jemanden zu schlagen! Du entschuldigst dich bei deiner Schwester, sie gibt dir dein Spielzeug wieder und ihr bleibt beide für zehn Minuten in euren Zimmern!“

  • „Verstehe. Es war lieb von dir, deinem Papa zu helfen. Das habe ich nicht gewusst. Dann darfst du auch die vollen 20 Minuten fernsehen. Bitte räume jetzt einfach nur den Fußboden frei, damit ich staubsagen kann.“