1. zu den Links für Barrierefreiheit
  2. zu den Links des Benutzerbereichs
  3. zur Hauptnavigation
  4. zum Inhaltsbereich
  5. zum Ende der Seite

Hinweis: Bei den interaktiven Schritten in diesem Trainer besteht die Möglichkeit zur Dateneingabe. Die von Ihnen eingegebenen Daten werden elektronisch erhoben und gespeichert. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Berechnung und Anzeige Ihrer individuellen Trainerauswertung benutzt. Mit dem Absenden der Formulare (OK-Button) erklären Sie sich mit der Verarbeitung der Daten einverstanden. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Was können Sie tun? Unterstützen Sie Ihr Kind!

Bei Hausaufgabenproblemen braucht Ihr Kind meist auch Ihre aktive Unterstützung.

Schaffen Sie eine förderliche Arbeitsatmosphäre und vermeiden Sie jede Art von Ablenkung:

  • Achten Sie darauf, dass das Kinderzimmer einigermaßen aufgeräumt ist.

  • Räumen Sie den Schreibtisch gemeinsam mit Ihrem Kind am Vorabend auf.

  • Manchmal kann es auch hilfreich sein, wenn das Kind seine Hausaufgaben am Esstisch macht. Hier gibt es weniger Ablenkungsmöglichkeiten und Sie haben Ihr Kind besser im Blick. Dies ist vor allem bei jüngeren Grundschulkindern sinnvoll.

  • Die Hausaufgaben sollten immer zur gleichen Zeit gemacht werden.

  • Das Zimmer sollte vorher gut gelüftet sein und eine angenehme Temperatur haben.

  • Sorgen Sie für eine ruhige Stimmung vor und während der Hausaufgabenzeit. Fernseher und laute Musik sollten nicht laufen. Achten Sie darauf, ob geöffnete Fenster Ihr Kind ablenken könnten (z. B. weil man draußen spielende Kinder hört).

  • Wenn Sie mehrere Kinder haben, so sollten diese in der Zeit ebenfalls ruhig sein. Ebenso ist es ratsam, dass auch Sie Ruhe verbreiten und nicht etwa staubsaugen.