1. zu den Links für Barrierefreiheit
  2. zu den Links des Benutzerbereichs
  3. zur Hauptnavigation
  4. zum Inhaltsbereich
  5. zum Ende der Seite

Hinweis: Bei den interaktiven Schritten in diesem Trainer besteht die Möglichkeit zur Dateneingabe. Die von Ihnen eingegebenen Daten werden elektronisch erhoben und gespeichert. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Berechnung und Anzeige Ihrer individuellen Trainerauswertung benutzt. Mit dem Absenden der Formulare (OK-Button) erklären Sie sich mit der Verarbeitung der Daten einverstanden. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Besondere Herausforderungen Psychische Belastung

Am liebsten spricht niemand es an. Vielleicht bekommt es ja auch keiner mit? Oder es verschwindet, wenn man es ignoriert ... Es gibt kaum einen Bereich in unserem Leben, der mit so viel Unsicherheit und Tabus verbunden ist wie psychische Erkrankungen. Dabei sind sie sehr häufig – und können zudem gut behandelt werden.

Studien zeigen, dass in Deutschland von 100 Menschen innerhalb eines Jahres etwa 17 von einer Suchtproblematik, 15 von Angsterkrankungen und etwa 9 von depressiven Erkrankungen betroffen sind. Es gibt Erwachsene, die als Kind ebenfalls ADHS hatten und vielleicht jetzt noch damit leben. Viele Menschen leiden unter Erkrankungen des Essverhaltens oder unter psychisch mitbedingten Schmerzen. Insgesamt sind das viele Millionen Menschen. Sie können also davon ausgehen, dass Ihre Probleme Ihrem Hausarzt und anderen Behandlern sehr gut vertraut sind. Sprechen Sie offen mit Ihrem Hausarzt. Lassen Sie sich beraten, worum es sich handeln könnte und wie am besten geholfen werden kann.

Gerade andauernde äußere Belastung, wie der schwierige Alltag mit einem schwierigen Kind, ist für die Psyche jedes Menschen enorm herausfordernd.

Sorgen Sie für sich selbst! Das ist die beste Hilfe, die Sie Ihrem Kind geben können.